Die Franz-Josef und Christel Meurer Stiftung richtet in der Zeit vom 08.11. – 11.11.2018 ein Benefiz-Springturnier zugunsten des Kinderhospiz Löwenherz Osnabrück aus.

Die Veranstaltung der Familie Meurer heißt Benefiz-Springturnier. Anders formuliert: Es geht nicht nur um hochrangigen Pferdesport, sondern auf gleichem Niveau um das soziale Engagement der Familie Meurer – auch getragen durch die Franz-Josef und Christel Meurer Stiftung.

Der Spendenertrag des Benefizturniers soll der Region zu Gute kommen und besonders die Not von Kindern lindern. Deshalb sollen alle zur Zeit bestehenden und noch zu gründenden Kinderhospize in der Stadt und Landkreis Osnabrück sowie im Emsland in den Genuss der Hilfe gelangen.

Um möglichst viel Geld zusammenzubekommen, hat sich die Familie Meurer viele Hebel in Bewegung gesetzt. Von den Zuschauern wird gern, bei freiem Eintritt, eine Spende erwartet. Die Reiter verzichten freiwillig auf einen Teil ihrer Preisgelder, die Erträge aus dem Verkauf von Speisen und Getränken fließen komplett in den Spendentopf, ebenso wie Umsatzanteile von den Verkaufsständen. Geld spenden auch Unternehmen.

Überdies im spendeneinsatz: Schwester Innozenca, Leiterin der Fürstenauer Tafel. Sie präsentierte einen Verkaufsstand mit kunstgewerblichen Holzarbeiten und spendet den Ertrag auf das Benefizkonto.

 

Quelle: NOZ  (Siegfried Wistuba)

 

Foto: Siegfried Wistuba