Eine Abiturientin beabsichtigt über die Organisation ICJA ein Jahr in einem lateinamerikanischen Land in einem sozialen Projekt zu arbeiten.

Der ICJA Freiwilligenaustausch weltweit e.V. leistet seit über 60 Jahren durch internationale Begegnungen und interkulturelle Bildung praktische Friedensarbeit und fördert gesellschaftliches Engagement. Konkret heißt das, dass sich in Kooperation mit über 40 Ländern weltweit Freiwillige für ein Jahr in Projekten im sozialen, ökologischen oder kulturellen Bereich engagieren. Sie werden vor, während und nach dem Dienst pädagogisch vorbereitet und begleitet.

Um den Freiwilligendienst zu finanzieren ist es vom ICJA vorgeschrieben, dass die Freiwilligen durch den Aufbau von Förderkreisen zur Kostendeckung beitragen.

Die Meurer Stiftung hat dieses Engagement mit 500,- Euro unterstützt.